Ausflug ins Land der Abenteuer

Wo soll es hingehen, bei Dauerregen und kaltem Wind? Auch jetzt im Herbst und Winter wollen die Kids am Liebsten die ganze Zeit raus an die frische Luft, um sich fleißig zu bewegen. Ein tolles und kostenloses Ausflugsziel ist der Wald, welcher meist gar nicht so weit weg liegt und doch häufig vergessen wird. Der Wald ist die Spielwiese schlechthin und war mit Sicherheit noch nie out.
Hier bleibt man dank der Bäume nicht nur weitestgehend trocken und ist vor den kalten Windböen geschützt, sondern einem werden auch unzählige Outdoor – Aktivitäten geboten die Spaß für Groß und Klein bieten. An Utensilien brauchen Sie nicht viel, es reicht, wenn Sie auf passende, wetterfeste Kleidung achten. Vor allem Gummistiefel sind ein absolutes Muss, um unbesorgt ins Abenteuer zu starten. Ein Korb oder Rucksack für die gefundenen Schätze darf ebenfalls nicht fehlen und ein Buch über den Wald und seine Bewohner schürt die Vorfreude!

Angekommen im Wald können Sie sich gemeinsam auf Spurensuche begeben. Mit dem passenden Tierführer werden die gefundenen Fährten gelesen. Sie sollten von den festen Wegen abweichen denn so steigt die Chance die Tiere sogar live zu erleben. Besonders in den frühen Morgenstunden und am Abend ist der Zeitpunkt günstig. Sagen Sie Ihrem Kind aber von Anfang an Bescheid, dass man sehr viel Glück haben muss um Tiere zu sehen, so ist die Enttäuschung nicht zu groß falls es bei diesem Besuch leider nicht klappt.

Eine weitere spannende Entdeckung im Wald ist der Bach. Kinder lieben Wasser und wenn es nur das kleinste Rinnsal ist. Aus zuvor gesammelten Holzstücken kann man kleine Boote basteln und diese schwimmen lassen. Die Kinder können gegeneinander antreten und mit ihren Booten ein Wettrennen veranstalten. Mit Steinen und Ästen lässt sich auch ein Staudamm bauen. Kinder finden es spannend zu beobachten, wie sich das Wasser nach und nach anstaut und wie der Wasserpegel des kleinen fließenden Rinnsals steigt. In besonders reinen Gewässern kann man Köcherfliegenlarven entdecken. Die Larven bauen aus winzig kleinen Steinchen einen Panzer, der aufgrund des bunten Musters sehr schön anzusehen ist. Für die etwas älteren Naturliebhaber ist auch der Bau einer Brücke oder einer Schaukel von besonderem Reiz. Werfen Sie ein altes Kletterseil über einen stabilen Ast und binden Sie am unteren Ende ein paar Stöcker zu einer Sitzfläche zusammen.

Wie wäre es denn mal in passender Atmosphäre im Wald Märchen zu lesen? Wenn es nicht allzu kalt ist, können Sie mit Märchenbuch und Wolldecken bewaffnet in den Wald gehen und Ihren Kindern Märchen wie Rotkäppchen oder Schneewittchen vorlesen. Gerade Wälder haben etwas Magisches an sich und man könnte fast glauben, dass die sieben Zwerge ganz in der Nähe sind.

Und auch für Sie als Eltern, soll der Waldbesuch ja Spaß machen! Damit alle auf ihre Kosten kommen und die Kinder das gewünschte Abenteuer und Sie die erhoffte Bewegung an der frischen Luft bekommen, bieten sich beispielsweise eine Schnitzeljagd, ein Walderlebnispfad oder eine Nachtwanderung an. Die Kinder sind gut beschäftigt und der Weg ist abwechslungsreich gestaltet, sodass es gar nicht auffällt, wenn man ein paar Stunden unterwegs ist. Besonders die Nachtwanderung mit Taschenlampe und selbst ausgedachten Gruselgeschichten ist ein großes Abenteuer für die Kleinen!

Wieder Zuhause nach dem Waldausflug, sollten Sie sich und Ihre Kinder gründlich nach Zecken durchsuchen, auch, wenn die Chance in der kalten Jahreszeit, und so lange man nicht durch das tiefste Dickicht geht gering ist. Mit einem warmen Bad im Anschluss, lässt es sich nach dem spannenden Ausflug ins Abenteuerland gut schlafen und vielleicht, sieht man die sieben Zwerge im Traum ja dann wirklich…

Comments are closed.